Freist.Flaschenhals Elsleinsage E. Nikutowski Keramikkunst Pfalzgrafenstein

Pfalzgrafenstein

Pfalzgrafenstein. Quelle: LAD

Pfalzgrafenstein. Quelle: LAD

Anlass für den Bau der Zollburg war der Streit 1326/27 um den Rheinzoll zwischen Papst Johannes XXII. und Kaiser Ludwig dem Bayern. Ludwig, aus dem Geschlecht der Wittelsbacher Pfalzgrafen, hatte sich gefährliche Feinde gemacht, als er in Kaub überhöhte Zollgebühren verlangte. Dreimal forderte Papst Johannes XXII. die Erzbischöfe von Köln, Trier und Mainz auf, die Exkommunikation Ludwigs zu vollziehen und gegen den Kauber Zoll vorzugehen – ohne Erfolg.

Stattdessen ließ Kaiser Ludwig auf der Felseninsel Falkenau mitten im Rhein einen Turm errichten. Auf diese Weise konnte er das Fahrwasser vor dem rechten Rheinufer kontrollieren. Wahrscheinlich um 1338 bis 1342 erhielt der Turm eine Wehrmauer.

 

Nahaufnahme. Quelle: LAD

Nahaufnahme. Quelle: LAD
 
Burgküche.

Burgküche.

Innenhof.

Innenhof.


Der Pfalzgrafenstein ist in seiner schiffartigen Form, mit seinen reichen Dach- und Erkerformen von malerisch-reizvoller Wirkung und durch seine Flusslage, qualitätvolle Ausführung und unzerstörte Überlieferung einzigartig. 

Nach einer Modernisierung ab 1607 und weiteren Umbauten im 18. Jahrhundert ist der fünfeckige Turm heute von einer lang gezogenen sechseckigen Wehrmauer umgeben. Der Eingang im Nordosten ist mit einem Fallgatter gesichert. 1970/71 wurde die barocke rot-weiße Farbfassung wiederhergestellt. 

Wie beim kurmainzischen Ehrenfelser Zoll mit Burg, Zollstation und Mäuseturm, bestand auch diese Zollanlage im Mittelalter aus mehreren Teilen: Seit 1310 wurde der Zoll von Burg Gutenfels erhoben, der Turm auf der Insel trat auch hier etwas später als strategische Befestigung hinzu.

Kurzinfos

56349 Kaub
Land Rheinland-Pfalz
Informationen Tel. 0172/2622800

 

Internet:

Web: Pfalzgrafenstein auf burgdirekt.de

 

Öffnungszeiten:

Januar/Februar: Werktags geschlossen
                         Wochenende 10 - 17 Uhr geöffnet

März:                 täglich von 10 - 17 Uhr
                          ausser 1. Werktag in der Woche

April - Oktober: täglich von 10 - 18 Uhr
                          ausser 1. Werktag in der Woche

November:        Werktags geschlossen
                         Wochenende 10 - 17 Uhr geöffnet

Dezember:         geschlossen

Letzter Einlass 60 Min. vor Schliessung.

Anfahrt:

Zwischen der B 42 und dem Bahndamm Parkplätze, etwa 1,5 km nach dem Ortsschild Anlegestelle der Personenfähre zur Insel (und der Autofähre zur B 9). Übersetzen zum Pfalzgrafenstein mindesten jede halbe Stunde.

 

Vom Bahnhof zunächst Richtung Ortsmitte, dann ans Rheinufer, ca. 5 Min. Fußweg zur Fähre.

 

Weitere Bilder

Holger Klaes